Gruppen Parkplatzsex mit meiner Ehefrau

Laura, meine Frau ist 27 Jahre Jung hat blonde lange Haare und 75e Titten. Laura ist heute wieder extrem geil und Sie braucht dringend ein paar geile und harte Schwänze. Sie möchte dass ich ihr bei der Suche nach ein paar geilen Fickriemen helfen soll. Sie hat auch schon eine konkrete Vorstellung wie das ganze ablaufen könnte. Sie schlägt mir vor, dass ich sie zu der nahe gelegenen Autobahnraststätte bringen könnte. Dort wären mit Sicherheit ein paar geile Trucker, die sie bestimmt gerne ficken würden. Sie hat große Lust auf Gruppensex.
Ihr tolles Aussehen und ihre Erotische Erscheinung macht das Ganze noch viel einfacher. Ich möchte ihr den gefallen gern tun und sage ihr, dass sie sich hübsch machen soll. Wir fahren gegen 19:00 Uhr los.
Laura gibt mir einen Kuss und bedankt sich, dass ich so freizügig bin und ihr die Fremdficks erlaube. Nun verschwindet sie im Badzimmer um sich nochmal ihre schöne Muschi frisch zu rasieren. Als sie fertig ist, fragt sie mich ob ihm die rasierte Muschi gefällt und lässt mich schon mal begutachten. Sie hat sich perfekt rasiert und ihre Möse ist blitzblank. Und nun noch ein kurzes Kleid ohne Wäsche. Viel mag ich allerdings nicht anziehen, denn es ist warm und Laura möchte schnell zur Sache kommen, da stört langes ausziehen nur. Daher bleibt es bei dem kurzen schwarzen. Beim Bücken kann man ihre herrlichen Titten sehr gut sehen. Jetzt zieht sie nur noch ein paar Flip Flops an und es kann losgehen.
Wir fahren los und da der Rastplatz nur wenige Kilometer entfernt ist, sind wir bereits nach 10 Minuten da. Es stehen bestimmt 20 LKW auf dem Parkplatz. Ich parke unmittelbar hinter den LKW Plätzen.
Laura gibt mir noch einen Abschiedskusskuss und macht uns aus, dass sie nach dem ersten Bums bei mir vorbeischaut, dann steigt sie aus und geht die Reihen der LKW‘s ab. Ich steige ebenfalls aus und gehe hinter den LKW entlang. Nach dem 5. Laster kann ich Laura bereits im Gespräch mit einem Fahrer sehen. Ich gehe ein Stück weiter, schaue dabei auf das Kennzeichen und stelle fest, dass der LKW aus Polen kommt. Nach ein paar Minuten kann ich Laura nicht mehr sehen, ich gehe zwischen den LKW in Richtung Führerhaus und kann Laura durch das etwas geöffnete Fenster hören. Also gehe ich zum Auto und warte.
Nach 45 Minuten kommt Laura zurück, geht zu mir an die Fahrertür, öffnet diese und erzählt mir, dass sie einen absoluten supergeilen Fick hatte. Sie zieht ihr Kleid hoch und zeigt mir ihre nasse Muschi. Vollgespritzt mit fremden Sperma. Da sie aber noch nicht genug hat von ihrem Parkplatzsex, möchte sie noch einmal los ziehen.
Diesmal bleibe ich im Auto sitzen und warte einfach bis sie fertig ist. Nach gut 40 Minuten kommt sie erneut zu mir, steigt ins Auto und erzählt das der Typ den sie eben gebumst hat ihr zwei Ladungen Sperma in die Fotze gespritzt hat. Sie zieht auf dem Beifahrersitz ihr Kleid hoch, so dass ich das ganze verschmierte Sperma sehen kann. Ihre Beine sind sind total nass, da die Wichse schon runtergelaufen ist. Ich stecke ihr einen Finger ins Loch und kann fühlen, dass sie total vollgespritzt ist. Was für ein geiles Gefühl. Meine Frau macht einen Parkplatzfick nach dem anderen.
Mittlerweile ist es 21:30 Uhr durch, und draußen bereits dunkel. Laura ist aber immer noch geil, erzählt mir, das sie in der Reihe hinten zwei Schweizer Laster gesehen hat und es dort noch mal zu probieren.
Da es dunkel ist, fragt sie mich, ob ich etwas dagegen hätte, wenn sie nackt losgeht. Da wir unmittelbar bei den LKW stehen. Laura ist dort nur schlecht vom Rasthaus zu sehen ist. Also zieht sie sich aus und geht nur mit den Flip Flops erneut los.
Ich gehe jetzt ins Rasthaus um einen Kaffee zu trinken. Dort setze ich mich zu 3 Truckern und komme mit ihnen ins Gespräch. Geschickt lenke ich das Gespräch in Richtung Sex und unterhalte mich mit den Fahrern. Schnell ist klar, dass sie auf Tour doch eher selten zum Fick kommen und entsprechend geil sind. Ich zeige ihnen ein Foto von Laura und biete ihnen Laura für einen kostenlosen Fick an. Die 3 sind aufgrund der Fotos begeistert und als ich ihnen auch noch erzähle, dass sie Laura blank ficken können sind sie begeistert. Da ich nicht weiß, wann Laura von den beiden Schweizern zurück ist, frage ich wo ihre LKW stehen um ihnen dann Bescheid zu geben, wenn Laura zurück ist. Ich mache aus, dass ich Laura dann in den Picknickbereich ca. 70 m rechts neben dem Rasthaus bringe und ihnen dann Bescheid sage. Da wir eine große Decke im Auto haben, können sie Laura dort ordentlich durch bumsen und ich kann zuschauen.
Nach etwa einer guten Stunde laufe ich zurück zum Auto, aber Laura ist noch nicht da.
Es dauerte noch gut 20 Minuten, so dass sie insgesamt fast 80 Minuten weg war. Da sie total mit Sperma verschmiert ist, ihr die Soße aus der Fotze läuft, bleibt sie neben dem Auto stehen. Ich steige aus und greife Laura ab. Ihre Titten, ihr Bauch und besonders ihre Fotze sind schön mit Sperma eingesaut. Sie erzählt mir, dass die beiden Türken sie gemeinsam durchgebumst haben. Im Verlauf sind beide mehrfach gekommen und haben ihr die Soße überall hin gespritzt. Ich stecke ihr jetzt 2 Finger ins geile Loch und sofort läuft mir das Sperma der beiden zähflüssig auf die Hand.
Ich knete ihre Titten, küsse sie und frage ob sie jetzt genug hat, oder noch ein paar Schwänze vertragen kann.
Sie ist immer noch geil und fragt wie ich die Frage gemeint habe. Jetzt erzähle ich ihr von meinem Gespräch und sie ist total begeistert und möchte wissen, wo sie die Trucker treffen kann.
Ich sage ihr sie soll unsere Decke nehmen und zum Picknickplatz gehen der hinter einer Gruppe von Büschen liegt gehen. Ich hole dann die Trucker und komme mit ihnen zu ihr hin.
Sofort geht sie versaut und nackt wie sie ist los. Da sie jetzt die Straße überqueren muss, bleibe ich kurz am Auto um sicher zu gehen dass sie nicht gesehen wird. Als sie hinter den Büschen verschwindet gehe ich los und hole die 3 Trucker.
Nach weniger als 3-4 Minuten sind wir am Picknickplatz der gut beleuchtet ist. Laura liegt total nackt auf der Decke und wichst sie ihre nasse Fotze.
Als die 3 Laura sehen, schaut sie auf, meint sie sollten sich beeilen, da sie immer noch geil ist und Schwänze und Sperma dringend zur Fotzenkühlung braucht.
Rasch sind die 3 nackt und bei Laura auf der Decke. Ich setze mich auf die Bank und schaue den vieren aus 3 Metern Entfernung zu. Mein Schwanz wird dabei gleich hart.
Laura ist in Hochform. Mit beiden Händen wichst sie zwei Schwänze, den dritten hat sie bereits im Mund. So geht das bestimmt eine Viertelstunde hin und her.
Danach hält es Laura nicht mehr aus, und pfählt sich auf einen Schwanz auf.
Für mich ein geiler Anblick mit welcher Geilheit Laura den Schwanz, der bis zum Anschlag in ihr steckt abreitet. Und er fickt Laura richtig gut mit langen festen Stößen durch. Nach 10 Minuten ist er soweit und spritzt ihr alles in die geile Fotze. Sofort zieht er seinen Schwanz aus ihrer Fotze, so dass der nächste seinen Schwanz in die schmierige Fotze stecken kann.
Auch er fickt Laura gut und ausdauernd bis er ebenfalls in ihr kommt. Jetzt ist der 3 Trucker an der Reihe auf den Laura sich wieder auf pfählt. Nach einen guten und geilen ritt, spritzt dieser ebenfalls in Tanja ab.
Ich gehe zu ihr und fühle mit zwei Fingern ihr geiles gefülltes Loch.
Am liebsten würde ich Laura jetzt ebenfalls in ihre geile Fotze ficken. Als ich meine Finger herausziehe, zieht sie ihre Schamlippen auf, so dass ihr Loch weit offen steht. Bis zum Rand ist die Fotze schön weis mit Sperma gefüllt.
Jetzt wollen die 3 noch einmal wichsen und Laura überall schön vollspritzen.
Gesagt getan und nach wenigen Minuten ist Laura im Gesicht, den Haaren, den Titten und dem Bauch vollgerotzt.
So versaut gehe ich mit Laura zu unserem Auto. Da sie so nicht auf den Beifahrersitz kann, setzt sie sich in unserem Kombi in den Kofferraum. Ich fahre auf direktem Weg mit ihr nach Hause.

Dort gehe ich mit ihr in unseren Partykeller und ergötze mich dort an ihrem versauten Körper.
Jetzt will ich ebenfalls ihr versautes Loch ficken, ziehe mich aus, ziehe Laura auf eine große Matratze und stecke ihr meinen Schwanz in die Fotze. Diese ist immer noch gut mit Fremdsperma gefüllt, so dass ich schön in die Soße stoßen kann.
Da ich so geil auf Laura bin, muss ich nach kurzer Zeit auch meine Soße in ihr verhurtes Loch spritzen.



Keine Kommentare vorhanden


siegel